Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 5 Mitglieder
397 Beiträge & 153 Themen
Beiträge der letzten Tage
Willkommen im Forenblog: am Bienenstand

Blog Kategorien
Beliebteste Blog-Artikel Blog empfehlen

Neueste Blog-Artikel
Letzte Kommentare der Blogs
  • HALLO Mir liegt es nicht daran andere und deren Meinung zu bewerten oder zu kritisieren es soll eiegntlich nur ein Austausch über Erfahrungen und Erkenntnissen sein und jeder muß und kann nur seine eigenen Entscheidungen und auch Meinungen treffen . hab nur das Problem dabei das ich mich häufig falsch oder schlecht aus drücke wenn ich was antworte oder schreibe und dabei auch oft mit meiner Mein...
    von Bienenfreund in Klimawandel oder Zufall?
  • Hallo Bienenfreund, Dein Kommentar zielt in die Richtung, dass wir gedankenlose Wepenkiller wären. Darum will ich hier etwas klarstellen: Wir imkern mit einem Bienenhaus. Da kann man besonders gut beobachten, wie sich viele Kleintiere in der Umgebung von Honigbienen so tummeln und überhaupt nicht stören. Wespen, Hornissen, Tausendfüßler, Ameisen, Spinnen und noch andere. Man muss da wirklich keine...
    von Bienenkönig in Klimawandel oder Zufall?
  • Hallo Bienenkönig Denk mal dabei für mich persönlich ....das die Wespen nicht ürsächlich sind für den tot eurer Völker und waren ...naja ich seh das so nach meinen bisherigen Beobachtungen und Erfahrungen daraus ...die Wespen sind am Bienenstand die natürlichen Aufräumer mit ....das ein normal gesundes Bienenvolk sich der Wespen selbst erwehren kann und muß steht ja eiegntlich ausser Frage und wen...
    von Bienenfreund in Klimawandel oder Zufall?
  • Hallo Imkergemeinde, vielen Dank für Euere Informationen zu unserem Problem. Ich möchte jetzt über die neueste Entwicklung zu unserem Königinnenproblem berichten. Es ist, wie zu vermuten war, aus der viel zu frühen Umweiselung nichts geworden. Es waren wohl doch noch zu wenig Drohnen unterwegs. Wir haben dann am 15.04.2019 die Königin aus einem Volk, das so klein war, dass es keine Überlebenschanc...
    von Bienenkönig in Neue Königin im Frühjahr
  • Hallo Bienenkönig, erstmal herzlich willkommen im Forum. Das das mit der neuen Königin nicht klappen kann, würde ich so nicht sagen. Wie Herbert schon gesagt hat, es sind schon Drohnen da, wenn auch nur ganz wenige und es soll die nächsten Tage recht Warm werden. Das kann hinhauen. Zu deiner zweiten Frage. Die überzähligen Weiseln werden in der Regel sofort von der Königin getötet, die zu erst sch...
    von bema in Neue Königin im Frühjahr

Die aktivsten Blogs
Kategorien
März 2020 von Bienenfreund 22.02.2020 00:44

auch 2 wichtige Ereignisse stehen planungsmäßig an .....am 8.3. 2020 gehts nach Kirchhain zum Bienenforum veranstalungstreffen die Anmelde bestätigung ist diese Woche per E mail gekommen gemeinschfatlich geplant ist die Anreise mit Bernd und Sabine mal schaun ob es auch klappt und um gesetzt wird

da auch geplant imkertag 2020 zu besuchen ....hesssicher Imkertag am 21 .3.2020 in Eschwege wahrscheinlich Anreise mit Lothar der mich abholen und mitnehmen will


Jetzt kommentieren

febr. 2020 imkertreffen imkerverein kassel von Bienenfreund 13.02.2020 13:13

Mal für die Erinnerung daten mäßig listen und festhaltebn
https://www.imkerverein-kassel.de/203-im...rroabekaempfung


Jetzt kommentieren

Specht löchert weiter von Bienenfreund 10.01.2020 00:04

war heute 10.1. bei etwa 8°C rum im Garten und musste wieder bei einer Mini Plus Spechtschutz betreiben ein Loch war wieder entstanden und die Rähmchenleisten zu sehen und das bei einer der volksstärksten Minis ..hoffs da es noch den Angriff überlebt ..sah alles noch hoffnungsvoll aus aber die waren auf Angriff ein gestellt und haben mir nee kleine Apitoxin Behandlung verabreicht wegen meiner Neugier. Soviel Spechtlöcher wie zur Zeit hatte ich bisher noch nie aber was ist dagegen zu machen


Jetzt kommentieren

neue Forumsrubrik ..... Imkern ohne Säuren und Chemie Varrobehandlung von Bienenfreund 12.12.2019 00:28

Bernd und ich b.z.w. im Forumsteam haben wir beschlossen
da das Thema im Fokus steht wurde einfach mal in unserm Datenforum eine Neue Forumsgruppe im Dez. 2019 an gelegt . das Ganze ist ja auch schon jahrelang ein Thema in unserem imkerlichen Handeln und Praxis Geschehen der letztem Jahre ein Ansatz https://www.imkerverein-kassel.de/201-be...gepassten-biene


Jetzt kommentieren

Klimawandel oder Zufall? von Bienenkönig 02.05.2019 12:42

Liebe Imker-Kolleginnen und Kollegen,
Mein Nachbar und ich imkern, wie gesagt, seit 12 Jahren. Unser Stand befindet am südlichen Rand des Ruhrgebietes in ländlicher Gegend. Wir haben ein Bienenhaus im Gargten für 6 Völker. Unsere Betriebsweise sind Trogbeuten mit Rahmen im DNM.
Im Dezember 2018 haben wir bei der Oxalsärebehandlung festgestellt, dass 3 von 6 Völkern tot waren.Im Stock haben wir nur die Köpfe und die Flügel gefunden.Nach der Behandlung der 3 überlebten Völker haben wir an den Fluglöchern einzelne Wespen fliegen gesehen. Später haben wir in etwa 200 Metern Entfernung das Wepennest im Dach eines Wohnhauses entdeckt. Dort war reger Flugverkehr.
Wir haben unsere Bienen geschützt, indem wir ein Fliegengitter vor die Einfluglöcher gezogen haben. Anfang Januar 2019 haben wir dann das Wepennest vernichtet und unsere restlichen Bienen wieder befreit.
Nun kann man sagen, dass die Wespen in dem Dach einen warmen isolierten Platz gefunden hatten. Tatsächlich kann es bis Januar aber auch noch keinen Frost gegeben haben, denn sonst wären die Wespen ja nicht mehr am Leben gewesen.
Wir haben von so einer Situation noch nie etwas gehört. Eure Meinung zu diesem Problem wäre interessant. Wir wollen nicht hysterisch werden. Aber wenn das kein Einzelfall und Zufall ist, stellt sich schon die Frage: wie schützen wir unsere Bienen, die ja in der Wintertraube gegen äußere Angriffe wehrlos sind?
Liebe Imkergrüße vom Bienenkönig


3 Kommentare

im April 2019 Begattungsflug von Bienenfreund 25.04.2019 15:24

Mal was ungewohntes...hab 22.4. 2019 nee Dame aus2019 heimkommen gesehen


Jetzt kommentieren

Eine schöne Sache oder hats keinen positiven Einfluß ? von Bienenfreund 17.04.2019 21:49

Herbert Kesten
7 Min
eine Intressante Beobachtung .....
Heute gings mal über 36 ...warum wieso weshalb ? Bei den Waagdaten ...gehe mal davon aus das dann im Kern des Brut bereiches noch ein zacken höher war und da kommt die Aussage von Hans Beer wieder im Kopfkino in den Fokus über 36 ° C ...........
Datum Gewicht Gewicht Delta Korrektur Aussentemp. Stocktemp. Regen Bemerkung
17.04.2019 20.16 kg -3.13 kg 0.00 kg 5.7 °C/ 19.1 °C 30.5 °C/ 36.3 °C 0.7 L
16.04.2019 23.29 kg -0.14 kg 0.00 kg 3.8 °C/ 16.9 °C 29.4 °C/ 35.8 °C 0.0 L
15.04.2019 23.43 kg +1.32 kg 0.00 kg 1.1 °C/ 14.3 °C 28.3 °C/ 34.2 °C 2.0 L

man kann einiges diskutieren drüber aber am Stand und praxisnah und deren Beobachtungen werden die Erfahrungen und Erkenntnisse gemacht


Jetzt kommentieren

Neue Königin im Frühjahr von Bienenkönig 15.04.2019 13:28

Liebe Imkergemeinde,
ich bin neu hier und weiß nicht, ob ich meine Frage an der richtigen Stelle anbringe. Ich imkere mit meinem Nachbarn zusammen zwar schon 12 Jahre, aber jeder weiß, es gibt immer Rätsel, die uns die Bienen aufgeben.
Am 20. März haben wir nach unseren Völkern gesehen. In einem Volk haben wir zwar keine Königin gesehen, weil aber junge Brut und Stifte vorhanden waren, muss sie da gewesen sein.
Am 29. März haben wir wieder keine Königin gesehen und keine junge Brut, aber es waren 6 verdeckelte Weiselzellen vorhanden. Das heißt, die Königin war nicht mehr da. Ein besoneres Erlebnis war, eine Königin beim schlüpfen zu beobachten.
Am 05. April waren alle vormals verdeckelten Weiselzellen offen. Eine Königin haben wir nicht mehr gesehen und auch keine Brut. Das Volk war also wieder weisellos.
Diese Nachbeschaffung durch das Volk kann eigentlich auch nicht funktionieren. Die geschlüpfte Königin findet ja draußen noch keine Drohnen.
Jetzt unsere Frage: In der Nachbeschaffung ziehen die Völker in aller Regel mehrere Zellen. Wenn eine Königin vom Begattungsflug zurückkommt, sind die übrigen Weiseln überzählig und müssen beseitigt werden. Es kann in einem Volk ja nur eine Königin geben. Wann werden die überzähligen Weiseln vom Volk abgestoßen? Die meisten Kollegen sagen, sobald die erste geschlüpft ist!
Das spricht aber gegen die Logik der Evolution. Ein Volk ohne Königin hat nur eine Chance zur Nachbeschaffung, weil bereits nach drei Tagen kein Zuchtmaterial dafür zur Verfügung steht. (Darum wohl auch dass Heranziehen mehrerer Zellen!) Wenn der erste Versuch einer geschlüpften Königin "in die Hose geht" wäre das Volk tot, weil es sich keine weiteren Möglichkeiten mehr gelassen hat. Von dieser Logik her müsste das Volk die überzähligen Königinnen erst dann beseitigen, wenn eine begattet zurück kommt und in Eilage geht.
Für Eure Expertiese wären wir dankbar.


3 Kommentare

Silphie Vermehrung von Bienenfreund 11.04.2019 09:19

Es macht Sinn und Freude sich auch damit etwas zu betätigen
unsere Silphie vermehrungsarbeit ist bisher doch recht positiv verlaufen somit werde ich ekin Geld mehr dafür ausgeben wie bisher in der Probezeit wo doch ieniges an Plfanzen käuflich erworben wurde udn nun aber durch den ersten vermehrungsversuch von Imkerkollegen Bernd mich auch selbst überzeugt hat. dadurch hab ich nun das 1000 Pflanzen Projekt in den Fokus genommen und hoffe es vielelicht noch zu erleben das unser Bienen Gründstück vielelicht irgendwann mal in einem gelben Blütenmeer sich optisch zeigt und eine Anreise dort hinne dannn ein Erlebniss sein kann


Jetzt kommentieren

Mäusegitter von bema 30.01.2019 13:14

Es ist nie zu früh und selten zu Spät sagt man wohl.
In dem Fall kam das Mäusegitter eindeutig zu spät.



Hoffentlich hab ich sie noch rechtzeitig erwischt.


1 Kommentare

altbekanntes Problem Spechtschaden von Bienenfreund 26.01.2019 00:49

januar 2019
an unserm Problem Bienenstand hatnun doch der Specht wieder zu geschlagen und gelöchert bleibt mal ab zuwarten wie die Völker das überstehen oder nicht überstehen .
werd enun die näachste Phase der Specht abwehr probieren und testen ..es bleibt spannend

Habbs mir erst heute an geschaut und imkerkolleg Willy hat ja Meldung gemacht erste Hilfe maßnahmen geleistet udn ich wegen der wetter gegebenheiten e sauf die Lange bnak geschoben hatte wegend er Kältewelle .nächste Woche werden weitere Maßnahmen zum Schutz der Bienen probiert .


Jetzt kommentieren

januar 2019 Silphie Beobachtung von Bienenfreund 15.01.2019 00:34

Hab mal in der 2. Januar Woche 2019 mal aus Neugier ein paar Silphie Setzlinge ins Haus geholt b.z.w. gestellt in einen unbeheizten Bereich wo sie nun frostfrei am Fenster stehn und schon nach kurzer Zeit ist da optisch Wachstum zu ersehen und zu beobachten zu denen die draußen stehn schon eine erkennbare deutliche Veränderung. Die Tage werden länger und man kann auch viele Veränderungen in allen bereichen der Natur beobachten jedes Jahr aus Neue und immer intressant da seine Erfahrungen jedes Jahr zu erweitern. Auch der Hasel ist schon teilweise sichtbar mit am Start und denk mal wenn die Bienen wenns über 10° C rum sind die Bienen auch das nutzen werden . und wenn die ersten Pollenhöschen sichtbar und erkannbar werden ein sicheres Anzeichen das die Königin des jeweiligen Fluglochs sicherlcih am stiften ist und auch die Brutpflege schon etwas läuft .

der anfang silphie projekt 2019


Jetzt kommentieren

endlich wieder in Betrieb von Bienenfreund 16.11.2018 00:53

am 15.11.2018
unsere Stockwaage ist nach dem Ausfall endlich wieder in Hopfelde zurück und somit wird unser Beobachtungsvolk wieder datenmäßig etwas beobachtet b.z.w. auf gezeichnet und das Ganze läßt sich etwas bewerten und die Erkenntnissse daraus sind für mich wertvoll.
leider hat der Herrsteller keinerlei Angaben drüber raus gerückt was letztlich für den Ausfall ursächlich war oder sein kann aber irgendwas muß ja dafür verantwortlich sein was ich natürlich auch gerne gewusst hätte aber es ist wie es ist und nun mal schaun wie lange die Funktion nun durch hält .
Unsere Stockwaage ist jetzt
etwa 1 Jahr nun in Betrieb aber die Datenstrecke hat Lücken die das Ganze etwas doch zum Flop werden lassen zu mal man ja einiges an Euros da verbraten muß um sowas nutzen zu können .. es läßt sich sicher auch etwas einfacher sicher auch umsetzen und durchführen aber egal .. es gibt bekanntlich viele Möglichkeiten und jeder muß auch seinen Weg suchen und finden nur denk mal eine Waage kaufen ist ja kein Problem da gibts doch mittlerweile einige Hersteller nur die Weiterführung und Pflege sowie der Servies ist das Wichtige an solchen Projekten damit es letztlich über die Ziet auch erfolgreich ist und bleibt .
Und dafür halte ich einen Diskusionsaustausch drüber für wichtig und eventuell auch hilfreich .
Ich habe mich schon einige Stunden mit dem Thema befasst und einiges an Infos drüber ergründet aber die Frage ....was ist wenn man die Waage nicht mehr haben will oder braucht ? was macht man dann denn damit ? ...Auch daran sollte man mit denken...wasich nicht bedacht hab und für sich abklären sollte bei einer Anschaffung .egal es gibt so vieles an Dingen was da beachtet werden muß und sollte .....


Jetzt kommentieren

20 okt 2018 die Bienen nun einfach in Ruhe lassen und nicht unnötig stören ....eine wichtige imkerliche Regel von Bienenfreund 20.10.2018 00:45

das schöne Wetter ist nun vorbei heute nacht fast minus es waren 1-2 ° und es geht nun in die Überwinterungsphase 2018 zu 2019
Nun wird möglichst nix mehr an den Bienen rum gemacht alles ist für die Überwinterung getätigt und nun abwarten bis es wieder Sinn macht die Deckel mal zu heben zum nachschauen


Jetzt kommentieren

sept.2018 erfreuliche Beobachtungen teilweise von Bienenfreund 29.09.2018 00:13

alles ok zur Zeit und die Fütterung ist ab geschlossen der Winter kann kommen . Die Wespen waren wieder hier im Garten an unserem Vermehrungsbienenstand recht aktiv und ein Problem und es wurden auch Völker aus geräubert die ihr Leben dabei verloren . Aber unsere Neu anschaffungs Königinnen sind alle noch vorhanden und wohl auf somit kann das Jahr 2019 spannend werden . Sogar die unverhofft an kommende Elgon hat es zur Überwinterung noch halbwegs geschafft und sogar noch eine Vermehrungs Tochter davonne hat geklappt und hat beim Imkerkollegen nun ihr zu Hause gefunden . Die auch an geschaften 3 verschiedenen LG Linien sind auch bisher zufrieden stellend in der Beobachtung es bleibt sicherlich spannend wie sich unsere Vremehrungsarbeit da nun weiter entwickelt .
und 2018 ein Jahr der Rekordzahlen einige Zahlen sind schon so nicht erwartet worden ...hab auch noch nie kilo mäßig soviel Futter verarbeitet wie in 2018 und einen neunen zahlen wert bei der Vermehrung unser Königinnen erreicht somit auch an das Ende der Fahnenstange an gekommen mehr soll es auf gar keinen Fall werden . war die letzten Wochen afst nur mit den Bienen beschäftigt und immer was damit rum gemacht und keine Zeit für andere Arbeiten gehabt ...das sollte mal einen Ausnahme gewesen sein nächstes Jahr geht ruhiger weiter .
besonderes in Beobachtung die LG Königin die im Harz begattet wurde die abstammung soll ja aus VSH programm sein laut des Verkäufers und zur Zeit seh ich da auch keine Milben auf dem Schieber ...kaum zu gleuben ..warum auch immer es ist aber so und hat sicher auch irgendwie seinen Grund bin nun gespannt wie es damit weitergeht .
Hier mal eine der neuen Damen unserer Hobbyimkerei


Jetzt kommentieren

1 | 2 | 3
Xobor Xobor Blogs
Datenschutz