Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 86 mal aufgerufen
 Walnußbaum
Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

31.03.2018 16:50
2018 März 2 Walnußbaüme gesetzt Antworten

Hab heute 2 Walnußbaüme gesetzt und haben wir nun 3 in nächster Beobachtung bei den Bienen. es gibt ja auch einige verschiedene Sorten davon und sicher auch ein intressantes Thema was sich sicherlich immer irgendwie lohnt sich damit zu befassen.

Für die Erinnerung mal ein Foto vom Transport am 31.3.2018

[[File:walnuß 2018.jpg|none|auto]]

Angefügte Bilder:
walnuß 2018.jpg  
Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

31.03.2018 17:02
#2 RE: 2018 März 2 Walnußbäume gesetzt Antworten

Die Vielfalt im Lebensbereich der Bienen ist und hat auch schon erkenntnismäßig seinen Einfluß und bringt auch über die Zeit einiges an Wissen und Erknntnissen mit sich
somit sind auch bei 3 unserer Bienenstandorte nun in unmittelbarer Nähe mit einen Walnußbaum wp die Bienen sich auch mit befassen können .Sicherlich könnte auch bei den anderen Bienenstandorten ein walnußbaum im erreichbaren Flugbereich vorhanden sein...aber man kann ja nicht alles wissen und erkunden. Warum ist es wohl intressant da die Bienen auch zu beobachten ?

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

31.03.2018 17:26
#3 RE: 2018 März 2 Walnußbäume gesetzt Antworten

Mal schaun was sich da so alles beobachten läßt da sich ja die Walnuß bäume als insekten mäßig in oder auf Richtung Abwehr verhält und auch ohne Nektargewinnung ist und sich wahrscheinlich keinen großer Anflug zeigen wird und zu beoabchten ist ,ist es sicher mal intressant da weitere Beobachtungerkenntnisse zu ergründen mit. Im Garten steht ja schon einige Jahre ein Baum rum und wie die Bienen darauf ein gestellt sind hab ich bisher gedanklich noch nicht ernsthaft wahr genommen aber mal schaun ob wenn sie bei Verletzungen bluten ob da dann Bienen sich rumtreiben werden. Hab ja schon öfters beobachtet oder beobachten können das die Bienen auf Baumsäfte teilweise richtig abfahren

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

05.05.2019 07:09
#4 RE: 2018 März 2 Walnußbäume gesetzt Antworten

Schade aber es ist nicht gelungen wegen der Trockenheit und trotz einiger Wassergaben übers Jahr 2018 sind die erworbenen Walnußbäume nun im Frühjahr 2019 nicht mehr mit Leben zu beobachten somit eine Entäuschung und Erfahrung das es besser ist sowas liebr doch nicht zu machen das Geld ist weg ohne was davon zu haben hätte ich besser anders ein setzen können. Der Verkäufer der Walnußsetzlinge hat die Bäumchen auch zu unsach gemäß auch aus gegraben denn es waren da auch zu wenig Wurzeln zu sehen und heute würde ich die so nicht mehr mit nehmen und kaufen ...aber es ist vorbei und eine Erfahrung mehr im Leben sich auf sowas nicht mehr zu verlassen und nicht so gut gläubig da einfach die Euros für zu bezahlen und zu verballern

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

27.09.2019 09:08
#5 RE: 2018 März 2 Walnußbäume gesetzt Antworten

sept 2019
unsere gekauften Walnuß baum setzlinge sind der Trockenheit zum Opfer gefallen ob wohl ich auch ab und an etwas gewässert hatte aber es war Risiko weil die Bäüme hatten sichtlich auch beim kauf zu wenig Wurzeln und der Verkäufer nicht bedacht vorging beim ausgraben ...Hauptsache die Kohle ein gesackt und ich sowas sicherlich nicht mehr kaufen und machen werde aus Erfahrung wird man schlau ..somit wieder Geld vebrannt ohne einen Nutzen davonne zu haben. schade aber nach vorne schauen

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

20.10.2019 21:40
#6 RE: 2018 März 2 Walnußbäume gesetzt Antworten

Okt 2019
habe mir nochmals 2 Walnußbäumchen wurzelnackt in einer Baumschule nun geordert und wartedrauf zum einsetzen ...ein weiterer Versuch obwohl es in meinem Alter keinen wirschaftlichen Sinn macht und haben wird ...selbst wenn alles gelingt wird es Jahre dauern bis es da mal Nüsse davonnne zum ernten gibt und wer weiß obs ich überhaupt erlebe aber trotzdem kann man sie etwas eventuell erfreunen wenns wächst und gedeiht und man es beobachtungsmäßig begleiten kann.
das macht vielleicht auch Sinn doch immer etwas zu setzen und pflanzen wenn sich Platz dafür findet.
unser Walnußbaum im Garten damals vor Jahren viel Geld gekostet glaub 60 DM seiner Zeit ist mittlerweile auch optisch etwas am leiden der Standort nicht so optimal Platzmangel und schlechte Bedingungen aber er lebt noch und hat auch ab und an mal einge Nüße zum sammeln übrig nur in den letzen 2 Jahren wegen der Trockenheit gehts micktig vor sich hinne damit.

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz