Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 102 mal aufgerufen
 Mandelweiden Salix triandra
Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

01.10.2017 07:43
unser Mandelweiden Beobachtungsprojekt Antworten

Die ersten Pollen an unseren Mandelweiden Stecklingen sind nun sichtbar im Septber 2017 Mal abwarten und gespannt weiter beobachten wie sich das Ganze weiter entwickelt


|none|auto]][[File:MD002772.JPG|none|auto]]


Dieses Fotos sind bei unserm Aussenstand entstanden wobei auch andere Mandelweidenstecklinge bei uns z.b. im Garten leider keine Pollen bisher zeigten warum auch immer.
Aber mal abwarten wann dort auch erstmalig Pollen ansatz zusehen ist und das wird sich im jahr 2018 rausstellen

Angefügte Bilder:
1-MD002772.JPG  
Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

17.06.2018 06:24
#2 RE: unser Mandelweiden Beobachtungsprojekt Antworten

Gestern beim etwas Mähen die Mandelweiden sahen nicht so gut aus .. hatte mir besseres wachstum erhofft ...es ist leider doch zu trocken hab auch schon Wasser geschleppt aber der Regen fehlt schon sichtlich überall und es ist doch schon etwas unnormal dies Jahr. Auch die Bienen sind davon auch mit betroffen . wollte eigentlich davonne auch weiter vermehren aber zur Zeit hoffe ich ehr das die vorhandenen auch erstemal überleben. Selbst die im Garten wo ich öfters Wasser gebe sind nicht so tolle im Wachstum und es geht da doch recht schleppend voran zur Zeit .
Aber für die Bienen ist sowas sicher ne wertvolle Bereicherung wenn da mal irgendwann einige Mandelweiden auch vorhanden sind und Pollen liefern

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

21.12.2018 09:47
#3 RE: unser Mandelweiden Beobachtungsprojekt Antworten

Die Mandelweiden stecklinge die im Frühjahr 2018 bei uns im Garten gesetzt wurden haben es leider nicht gschafft trotz mehrmaliges wässsern bis das Wasser alle war . Aber positiv auf unserem Ausssenbienenstand haben es alle in 2017 gesetzten Mandelweiden versuche das jahr 2018 trotz der extremen Trockenheit überlebt und geschafft...weil dort ein mehrmaliges regelmäßiges ab und an wässern übers Jahr dort möglich war hab einiges an wasser eimern geschleppt und nun mal schaun und abwarten was ich da so in 2019 nun ergibt und weiter entwickelt in Bezug der Mandelweiden.aber ein intressantes Beobachtungsprojekt allemale .
Der weiter Wuchs war zwar bescheiden in 2018 aber sie sind nicht alle vertrocknet wie die im Garten zu Hause da hab ich auch etwas gepennt mit dem wässern egal es wird weiter beobachtet

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

18.05.2019 06:44
#4 RE: unser Mandelweiden Beobachtungsprojekt Antworten

Mai 2019
unsere Mandelweiden stecklinge sind optisch nicht so der Bringer ..woran es nun liegt weiß ich nicht vielleicht mangelnde Pflege und auch Wasser mangel haben da sicher ursächlich mit Einfluß,hab aber einige Male auch einiges an wasser geschleppt genutzt hats omit nix jedenfalls bei den walnußbäumchen die sind hops ,aber bei den Mandelweiden abwarten und weiter beobachten jedenfalls nicht so der gewünschte Zustand und auch unser Walnußbäumchen die ich aufwendig gekauft und geholt hatte sind der Trockenheit zum Opfer gefallen und enke mal der Verkäufer hat sie ausgebuddelt und dabei zu wenig Wurzelwerk mir übrig gelasssen udn ich Dummi habs so gekauft in der Hoffnung egal das Geld dafür ist nun verballert ohne nutzen und Erfolg ...aber eine Erfahrung reicher werde nix mehr auf dieser Art und Weise kaufen ...durch Schaden wird man klug ...auch im Alter noch
das Beste ist ...selber Vermehrung machen was nix kostet ist häufig auch kein Fehler

Bienenfreund Offline




Beiträge: 375
Punkte: 516

27.09.2019 08:02
#5 RE: unser Mandelweiden Beobachtungsprojekt Antworten

Sept. 2019
die Mandelweiden die in Beobachtung stehn sind aufgrund der Trockeneheit etwas im Jahr 2019 im Nachteil in der weiteren Entwicklung habe zwar mehrmals gewässert und versucht ein eintrocknen zu verhindern und zur Zeit wo es wieder regnet sind die Stecklingsableger noch vorhanden und nicht eingegnagen wie vieles andere was so in beobachtung war aber die Natur regelt sich schon da selbst ein und man versucht das Beste draus zu machen und ab zu gewinnen.
somit konnte man keine große Pollen ansätze da beobachten und hoffe nun das sich Wachstum unser Stecklinge auch positiv etwas weiter entwickelt

 Sprung  
Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz